Burning Series - Simpsons und weitere Serien kostenlos online sehen

Registrieren

Der Elefant – Mord verjährt nie Staffel 1

Er hat ein brillantes Gedächtnis, eine untrügliche Menschenkenntnis und beeindruckende Intuition: Hauptkommissar Matthias Steiner ist der "Elefant". Ihm zur Seite steht Julia Gerling, das genaue Gegenteil von ihm - jung, lebenslustig, logisch denkend, diszipliniert. Der Dritte im Bunde ist Andreas Zier, Absolvent der Polizeischule, ein absolutes Greenhorn, das noch viel dazulernen muss. Doch so verschieden die drei auch sein mögen, zusammen sind sie ein unschlagbares Team!

Genres

Krimi

Produktionsjahre

2002 - 2005

Hauptdarsteller

Katharina Abt, Lena Stolze, Niels Bruno Schmidt, Thomas Sarbacher und 1 weiterer

Produzenten

Barbara Thielen, Karin Dahlberg, Torsten Götz

Regisseure

Hans Günther Bücking

Autoren

Clemens Murath

Liebesbrief eines Toten

Beschreibung anzeigen

Bei Aufräumarbeiten nach einer Überschwemmung in der Universitätsbibliothek findet sich ein altes Mathematikbuch mit einem Brief zwischen den Seiten, adressiert an Elke Wagenknecht, heute Ärztin in einem Kölner Krankenhaus. Absender ist Elkes Lebensgefährte aus Unizeiten, Johannes Wolff. Der Mathematikstudent hatte Selbstmord begangen – aus Trauer über die Trennung, wie aus einem damals gefundenen Abschiedsbrief hervorging. Der neu aufgetauchte Brief ist dagegen eine Liebeserklärung an Elke Wagenknecht und enthält einen Heiratsantrag. Sollte der Abschiedsbrief gefälscht sein, ist ein Mordverdacht zwingend. Von der Todesnacht kann sie nur aus zweiter Hand berichten, sie selbst war schon kurz nach der Trennung aus der Wohngemeinschaft ausgezogen. Deshalb besucht Hauptkommissar Steiner in ihrer Begleitung ihre damaligen Mitbewohner. Professor Peter Venkmann hat als Mathematiker Weltruf erlangt und ist das Aushängeschild seiner Fakultät. Peter und Charlotte Venkmann lassen noch einmal die Geburtstagsparty, auf der Johannes umgekommen ist, Revue passieren. Wie so häufig seit der Trennung von Elke, habe Johannes auf dem Dach gesessen. Am nächsten Morgen sei er tot im Hof gefunden worden. Die Gäste lassen sich nicht mehr genau rekonstruieren, alle tranken, kifften und diskutierten über die Weltrevolution – auch der junge Peter Venkmann. Als die Pathologin Dr. Heitmann durch einen Schriftvergleich nachweisen kann, dass der Abschiedsbrief eine Fälschung ist, wird Steiner klar, dass der Täter zum engeren Umfeld von Johannes Wolff gehört haben muss. In seinem echten Brief erwähnt Johannes diverse Treffen mit einem Benno Kuhn als Erklärung dafür, dass er Elke oft nicht sagen konnte, wohin er ging. Es stellt sich heraus, dass Benno Kuhn eine terroristische Vergangenheit hat. Kurz nach seinen Treffen mit Johannes tauchte er für Jahre unter, wurde viel später in Portugal festgenommen und hat zehn Jahre Gefängnis abgesessen. Heute bewirtschaftet er eine Kneipe. Nur mühsam kann Steiner ihm entlocken, dass Johannes Wolff damals Waffen versteckt hatte, aber nach dem ersten Attentat aussteigen wollte. Angeblich stellte das kein Problem dar, weil er und sein Kumpel ohnehin nichts von den geplanten Aktionen gewusst hätten – dieser Kumpel war Peter Venkmann. Die Nachfrage ist dem Professor sichtlich unangenehm, er bestreitet, jemals Waffen für Kuhn versteckt zu haben.

Staffeln
Episoden
Pilot
Frau Sandmanns Glück
Liebesbrief eines Toten
Die Welt gehört mir
Das Wunder von Braunsfeld
Mörderischer Kuhhandel
Vermächtnis eines Vaters
Die Leiche im Keller
Der Lügner

Klicke hier zum Abspielen